OPEN.BOX

 

WHITE.BOX

 

  • DIE ZOFEN

    (Jean Genet)

     

    Gastspiel

    2,3.,4.,8.,9.,10. Sept.

    jeweils 20:00

    Inhalt:

    "Die Zofen" - 2 Schwestern, gefangen in ihren selbstkonstruierten Idealbildern, geben sich im Spiel ihren mörderischen Fluchtphantasien hin, um der eigenen Selbstentwertung und dem Neid zu entkommen. Letztlich wird dieser Befreiungswunsch blutige Realität.

    Zentrales Thema in diesem Stück ist die Auseinandersetzung mit einem unerreichbaren Ideal, das einerseits mit großer Liebe und Bewunderung einhergeht, allerdings auch mit Neid und Selbstentwertung verbunden ist.

    Mittels „Die Zofen" möchten wir das Publikum darauf aufmerksam machen, mit welchen gesellschaftlichen Rollenbildern wir alle oft zu kämpfen haben, wie und ob wir uns davon lösen können und in welche phantastischen Sphären uns die Enge unserer Privatsphäre manchmal hineinwirft.

    Regie: Maria Ketscher

    Schauspiel: Maria Strauss / Sabrina Worsch / Sara Zangeneh

    Regieassistenz: Corinna Harrer

    Bühnenbild: Christian Tabakoff

    Musik: Adam Lukas

    Fotos: Marisa Vranjes

    Make-Up: Suzy Mairweck

    Trailer: Götz Raimund

    Layout: Jeannine Emily

    Produktionsassistenz: Yana Eresina

    Karten: 16€ - 21€
    https://www.facebook.com/diezofen2016/app/112797938806344/

    oder unter:

    2.9.2016: https://eventjet.at/ticketjet/event/6195

    3.9.2016: https://eventjet.at/ticketjet/event/6208

    4.9.2016: https://eventjet.at/ticketjet/event/6209

    8.9.2016: https://eventjet.at/ticketjet/event/6210

    9.9.2016: https://eventjet.at/ticketjet/event/6211

    10.9.2016: https://eventjet.at/ticketjet/event/6212

    Info:

    www.facebook.com/diezofen2016

     

  • Art...tett

    Gastspiel

     

    16. September

    19:30

    Karten: 0676 706 38 12

    Normalpreis: € 15,-, ermäßigt 1: € 12,-, ermäßigt 2: € 10,-, nach Pause alle € 9,-

    Die Band:

    Jure Pukl - SLO - sopran-, tenorsaxofon

    Klaus Dickbauer - A - reeds, klarinetten

    Uli Rennert - A - klavier, synth., sounds

    Paul Rogers - F - 7-saitiger kontrabass

    Uli Soyka - A - schlagzeug, spielsachen

    Reinhard Buchta - A – tonaufnahmen

    Info:

    www.pantau-x-records.com

  • Rosenkranz und

    Güldenstern sind tot - Gastspiel

    17.,19. September

    jeweils 19:30

    Karten:

    eva.ditzelmueller@hotmail.com

    Kartenpreise: € 20.-; Ermäßigungskarten € 10.-

    Inhalt:

    "Es muss einen Augenblick gegeben haben, gleich zu Anfang, da hätten wir noch nein sagen können...aber den haben wir irgendwie verpasst..."

    Etwas ist faul im Staate Dänemark. Prinz Hamlet hat nun völlig den Verstand verloren nachdem sein Vater auf unerklärliche Weise verstarb und seine Mutter kurz darauf seinen Onkel heiratet. Außer dem spukt ein rachsüchtiger Geist im Schloss herum. Aber nicht nur dieser treibt am Hofe sein Unwesen, auch zwei alte Freunde Hamlets mischen ordentlich mit und erobern die Bühne für sich.

    Rosenkranz und Güldenstern haben den königlichen Auftrag erhalten, Hamlet zu beschatten um herauszufinden was für eine seltsame Krankheit ihm denn zu schaffen macht. Allerdings stiften sie dabei mehr Chaos als Ordnung und stoßen auf neue Fragen statt auf Antworten. So verwandelt sich ihre eigentliche Mission in eine Suche nach dem Sinn ihres, nicht ganz freiwillig gewählten, Schicksals.

    Tom Stoppard (Drehbuch & Regisseur von 'Shakespeare in Love') erzählt die wohl berühmteste Tragödie der Welt aus der Sicht von Rosenkranz und Güldenstern als zeitlose Komödie. Die Handlung spielt sich parallel zu Shakespeares Originalwerk ab und überkreuzt sich gelegentlich sogar. Dabei wird das Medium Theater und besonders dessen Schauspieler auf eine elegante und wortwitzige Art ordentlich durch den Kakao gezogen.

    Besetzung:

    Eva Ditzelmüller

    Helmut Frauenlob

    Xenia Hawlé

  • SEHNSUCHT: SIMORGH

    Gastspiel

     

    28., 29., 30. Sept., 1. Oktober jeweils 20:00 Uhr

    2. Oktober, 18 Uhr

    Eine Produktion von Theaternebel

    Karten:

    www.theaternebel.at oder Tel.: 0660 474 05 61

    Kartenpreise: € 18,- Euro (Schüler und Studenten 12,-)

    Inhalt:

    "In China - mitten in der Nacht - fiel eine seiner

    Federn herab. Niemals noch hat so etwas Wertvolles den Erdboden berührt. Dies Zeichen ist ein Beweis für ihn und diese Zeichnung wurde von der Feder angefertigt. Jedes Herz trägt Spuren dieses Bildes in sich."

    Auch wenn unsere Alltagssorgen heute ganz andere sind als vor 900 Jahren in Persien: wenn wir über unsere Ängste, Hoffnungen, Begierden oder Sehnsüchte reflektieren, dann können wir uns auch in sehr alten Geschichten und Gleichnissen wiederfinden.

    Im 20. Jahr des Bestehens begibt sich der "TheaterNebel" auf eine neue spannende "Reise" - zum Simorgh.

    Kommen Sie doch ein (weiteres) Stück mit uns!

    Besetzung:

    Textfassung    Stefan Libardi und Ensemble

    Walter Czipke    Papagei, Sklave, Dieb, Kammerdiener

    Ira Goldbecher    Sperling

    Ernst Hofer     Exotischer Vogel, König, Derwisch

    Ute Kössler     Falke

    Franz Kouril     Eule, Greis

    Alexander Kreuzeder   Ente, Sklave, Puppenspieler, Zauberer

    Fritz Linzberger    Reiher

    Gabriela Rabl     Taube, Puppenspielerin

    Jana Rose     Rebhuhn, Puppenspielerin, Zauberin

    Ernst Steinlesberger    Nachtigall, Wandervogel, Erzähler

    Andreas von Mirbach   Pfau, Dieb, Fledermaus, Zauberer

    Elisabeth Zastiera    Wiedehopf

    Lukas Krenn     Musik, E-Gitarre

    Stefan Libardi    Regie

  • FROSCHKÖNIG

     

    30. September,

    1.,2.,8.,9.,14.,15.,

    22.,23. Oktober, jeweils 16:00

    Ein Märchen der Gebrüder Grimm für Kinder ab 4 Jahren

    Karten: www.maerchenbuehne.at/spielplan.html

    oder 01/ 523 17 29 - 20

    Kartenpreis: € 8,-

    Inhalt:

    Eine Königstochter spielt im Schlossgarten mit ihrem goldenen Ball und er fällt in den Brunnen. Ein Frosch will ihr helfen, den Ball wiederzubekommen, wenn sie ihm verspricht, ihn als Spielkamerad mit auf das Schloss zu nehmen. Sobald sie den Ball wieder hat, will sie das Versprechen nicht einhalten, denn der Ekel vor dem „Wasserpatscher“ ist zu groß. Auf dem Höhepunkt ihres Widerwillens wirft sie den Frosch an die Wand. Da verwandelt er sich in einen Königssohn.

    Info:

    www.maerchenbuehne.at

  • The Queen

    and the Eggs

    Koproduktion

     

    6.,7.,8.,9. Oktober

    jeweils 19:30

    Ich widme diese Arbeit meiner Großmutter, Zsófia, sowie allen Frauen dieser Welt und dem Rad des Lebens. Es gibt keinen Weg zurück, the show must go on.

    Judit Kéri

    Karten:  0699 192 53 554, karten@off-theater.at

    Inhalt:

    „The Queen and The Eggs“ beschäftigt sich mit den Themen Körper/Liquid body, Sexualität, Geburt, Mutterschaft, Transgression, Vergänglichkeit, Kraft, Verlust und Tod. Der Ausgangspunkt ist das tragische Schicksal Judits Großmutter Zsófia, von der sie geprägt wurde, ohne ihr jemals begegnet zu sein.

    Aus tabuisierten Lebenssituationen, die Entscheidungen und Verhaltensweisen von mehreren Generationen nach wie vor beeinflussen, entsteht eine gegenwartsbezogene Rekonstruktion von individuellen und kollektiven Erfahrungen. Wie schließe ich Frieden mit meiner Herkunft, der Vergangenheit und der Geschichte? Was ist die Erkenntnis von der konstanten Periodizität? Was braucht der fragile und verletzliche Körper/Leben um unversehrt zu bleiben?

    Konzept, Regie, Choreographie, Performance: Judit Kéri (HU/A)

    Live Musik: Szabolcs Vereb (HU)

    Dramaturgie: Enikő Perczel (HU)

    Bühnenbild, Kostüm: Stefan Röhrle (DE/A)

    Musik & künstlerische Beratung: Samu Gryllus (HU/A)

    Body Coach: Sebastijan Geč (SLO/A)

    Video: Péter Vella (HU)

    Kamera: Dániel Szandtner (HU)

    Licht: Sebastian Bauer (DE/A)

    Kommunikation, Produktion: Roma Hurey (PL/A)

    Koproduktion DAS OFF THEATER // Kunstverein Ti22 / Keri Productions

     

    nach der Vorstellungen am 8. Oktober: Publikumsgespräch